Pränatal-Infobox

Die Pränatal-Infobox enthält Informationen und Aufklärungsmaterial über das Down-Syndrom und soll in erster Linie werdenden Eltern Fragen beantworten, die sich durch die überraschende Diagnose "Trisomie 21" ergeben.



Das Informationsmaterial gibt Antworten auf häufige gestellte Fragen im Zusammenhang mit der Diagnose Down-Syndrom. In der Box befinden sich positive Information über das Leben mit Kindern, die mit Down-Syndrom geboren wurden, und die neue Familiensituation. 
Die Pränatal-Infobox ist eine Erstinformation für Eltern unmittelbar nach der Diagnosevermittlung Trisomie21. Der Inhalt wurde sorgfältig von Eltern von Kindern mit Down-Syndrom zusammengestellt. 

Im Begleitbrief möchten wir den betroffenen Eltern Mut machen zu einem Leben mit einem liebenswerten Kind mit großem Potenzial und einer Vielfalt an Begabungen. Eine umfassende Information auf diese Weise zu erhalten, ist ein wesentlicher Faktor, den Weg zur Akzeptanz, des von vielen als Schicksalsschlag empfundenen Ereignisses, zu erleichtern. Jedes Paar, das ein Kind mit Down Syndrom erwartet, soll glaubhaft spüren, dass ihr Kind willkommen ist und dass sie der neuen Aufgabe gewachsen sein werden. 

Inhalt Pränatal-Infobox:

  • DVD "Geboren mit Down Syndrom - alles, außer gewöhnlich" (2011)
  • Broschüre "Schwangerschaft und Down-Syndrom" - Erfahrungen und Perspektive
  • Broschüre "Ein Baby mit Down Syndrom"
  • Informationsfolder Down Syndrom Ambulanz Wien
  • Informationsfolder Down Syndrom Kompetenzzentrum Leoben
  • Informationsfolder Down Syndrom Österreich
  • Elternbrief mit Kontakten zu Elterninitiativen und Selbsthilfegruppen

Einsatz der Box in den Pränatal-Ambulanzen:

Die Pränatal-Infobox soll über die österreichischen Ambulanzen kostenlos an alle werdenden Eltern von Babys mit Down-Syndrom übergeben werden. 
Die Infobox soll Ärztinnen und Ärzte bei ihrer Diagnosevermittlung unterstützen. Viele Eltern sind im ersten Gespräch, aufgrund der überraschenden Ereignisse, gar nicht fähig, alle Informationen aufzunehmen. Durch die Pränatal-Infobox haben sie die Möglichkeit, sich zu Hause in Ruhe mit dem Thema Down-Syndrom zu beschäftigen.

Wichtig und unabdingbar ist zusätzlich das Gespräch der Eltern mit einem Menschen, der persönliche Erfahrung mit Kindern mit Down-Syndrom hat, dem diese sehr am Herzen liegen und der das Leben dieser Kinder als wertvoll erachtet.