Welt-Down-Syndrom-Tag 2019

Seit dem 21.3.2006 wird jedes Jahr der Welt-Down-Syndrom-Tag gefeiert.

Vereine, Selbsthilfegruppen, Eltern und Institutionen nutzen diesen Tag für verschiedene Aktionen. Am Welt-Down-Syndrom-Tag soll auf die besondere Lebenssituation von Menschen mit Trisomie 21 aufmerksam gemacht werden. Die Öffentlichkeit soll über Wünsche und Verbesserungsvorschläge informiert werden. 

Die Tatsache, dass bei Menschen mit Down-Syndrom das 21. Chromosom 3-fach vorhanden ist, lieferte das passende Datum für den Welt-Tag: 21.3.!

Die Vereinten Nationen haben 2012 den Welt-Down-Syndrom-Tag offiziell anerkannt.

Aktionen anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages 2019

Posteraktion von Down-Syndrom Österreich
Jahresmotto: "nur MIT uns"

Ziel der jährlichen Aktion ist es, auf das Thema Down-Syndrom aufmerksam zu machen.
Es wurden zahlreiche, tolle Bilder geschickt und zu Postern gemacht.

>> Hier gehts zu den PosternNew Link

Wien

Bereits zum 10. Mal wurde anlässlich des Welts-Down-Syndrom-Tages eine heilige Messe im Stephansdom gefeiert. Menschen mit Down-Syndrom gestalteten den Gottesdienst mit. 

Termin: Sonntag 17.3. um 18 Uhr im Stephansdom

Anschließend wurde zum Pfarrkaffee eingeladen.
Hier gehts zur Infoseite

Salzburg

Im Rahmen der "Woche der Vielfalt" der Stadt Salzburg fand eine Fotoausstellung zum Thema Down-Syndrom statt. Anlässlich der Ausstellungseröffnung gab es eine Gesprächsrunde zu der unser Vize-Präsident Michael Sebald eingeladen wurde.
Wo: Quartier Riedenburg
Wann: Eröffnung 20.02.2019 18 Uhr

Oberösterreich

Gottesdienst für und mit Menschen mit Down-Syndrom in Gallneukirchen am 23.3.2019

Vorarlberg

Down-Syndrom Vorarlberg hat in Hohenems am Schlossplatz zwei Infostände aufgebaut. Auf dem Programm standen Kinderschminken, Luftballons steigen lassen und in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Vorarlberg Osterartikel verkaufen.

Tirol

Wörgl

Im Tagungshaus Wörgl fand ein bunter Nachmittag für Menschen mit Down-Syndrom statt. 
Eine Firmlingsgruppe aus Kirchbichl gestaltete den Nachmittag. Mit einem Pizzabuffet wurde der Nachmittag köstlich abgerundet. 

Osttirol

Flashmob - tanzt mit uns!  

Am 21. März haben wir einen Flashmob getanzt, der in verschiedenen Orten in ganz Europa gleichzeitig stattfand, um darauf aufmerksam zu machen, dass Menschen mit Down Syndrom Mitbürger wie wir alle sind.

Es war ein sehr einfacher Tanz bei dem jeder mitmachen konnte – große und kleine Menschen mit und ohne besondere Bedürfnisse aller Art. 

Clown Syndrom - Komiktheater  

zum Welt -Down Syndrom-Tag am 21.3. luden wir zu einem Theaterstück ein. 

Komödientheater Clown Syndrom

In Olli Hauensteins Clown-Syndrom stehen zwei Künstler auf der Bühne, welche sich von Natur aus unterscheiden. Eric Gadient ist ein Schauspieler mit Down-Syndrom, beide gemeinsam ergeben das Clown-Syndrom.

Die beiden agieren gekonnt und überzeugend auf Augenhöhe, stellen Hierarchien um und hinterfragen gängige Muster, was ebenso hinreißend wie berührend ist. Mit Angelrute, Netz und ohne doppelten Boden ziehen die beiden Protagonisten los um den großen Fang zu machen. Was sie aber an Land ziehen sind keine Fische, sondern unglaubliche Geschichten. In ihrem Netz verfangen sich verrückte Hirngespinste ebenso wie zauberhafte Träume. Mit viel Poesie, Musik und Humor agieren sie auf Augenhöhe und machen ihre Unterschiede irrelevant und gar unsichtbar. Das Zusammenspiel lebt von großen Gefühlen, Witz und Tiefgang, den unverkennbaren Merkmalen von Clown-Syndrom. 

Kolpingsaal Lienz
Donnerstag, 21. März 2019
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt: freiwillige Spenden

Veranstalter: Osttiroler Verein Hand in Hand für Kinder mit besonderen Bedürfnissen mit Unterstützung der Stadtbücherei Lienz

Einladung anschauen.

Steiermark

Leoben

Das Down-Syndrom Zentrum in Leoben organisierte einen Vortrag zum Thema: "Einfluss des Lebensstils auf das Altern" von F. Modeo.

Graz

Der Verein 4for21 organisierte den EDSA-Flashmob in Graz.
Das Video dazu findet ihr unter hier.

Europa

Die European Down-Syndrom Association (EDSA) veröffentlichte auf Ihrer Homepage einen Count-Down-Kalender. Vom 1. bis 21. März wurde täglich ein "Fenster" geöffnet. Unter dem Motto: "Leave no one behind" wurden aus allen europäischen Ländern Menschen mit Down-Syndrom vorgestellt die mitten in der Gesellschaft stehen. www.edsa.eu

Eine weitere Aktion von der EDSA rief zu einem Flashmob auf.
Die Musik und die Tanzbewegungen dazu wurden auf der Homepage der EDSA vor- und zur Verfügung gestellt.
http://www.edsa.eu/flash-mob-on-21-march-2019/